Individuelle Betreuung in Kleingruppen

Kindertagespflege ist eine individuelle Betreuungsform für Kinder im Krippenalter. Es handelt sich um ein gleichrangiges Angebot zur Kinderkrippe. Sie dient der flexiblen Betreuung, vollwertigen Versorgung, frühkindlichen Erziehung und Bildung des Kindes. Die Tagespflege ist speziell für Kinder ab sechs Wochen bis zum Kindergarteneintritt konzipiert. Die Betreuung findet in der Regel in dafür angemieteten Räumen statt. Diese sind speziell für die Kinderbetreuung hergerichtet.

Die Betreuung findet in kleinen Gruppen von maximal fünf Kindern statt. Die Tagespflegepersonen sind speziell qualifiziert und müssen regelmäßig eine Erlaubnis zur Betreuung von Kindern in der Tagespflege nachweisen. Sie nehmen kontinuierlich an Fort- und Weiterbildungen teil, um ein Höchstmaß an pädagogischer Qualität zu gewährleisten. Mit den Eltern wird eine Erziehungspartnerschaft angestrebt.

Natürlich müssen sich die Kinder mit dem neuen Umfeld vertraut machten. Dafür steht eine zweiwöchige Eingewöhnungsphase zur Verfügung. In dieser werden die Kinder anfänglich von den Eltern in der Gruppe begleitet. Wenn die Kinder die neuen Bezugspersonen und die anderen Kinder angenommen haben, können die Eltern beruhigt die Tagesbetreuung auf die Tagespflegepersonen übertragen.

FidL kooperiert mit mehreren Tagespflegepersonen. Sie sind selbstänständig tätig und organisieren ihre Arbeit eigenständig. Häufig sind in den angemieteten Räumen auch mehrere Tagespflegepersonen tätig.

Übersicht der mit FidL kooperierenden selbständigen Tagespflegepersonen