Ein Schloss für Kinder!

Besuch im Marmorpalais des Neuen Gartens

Unter der fachkundigen Führung von Frau Heike Kleinert (www.stadtfühlung.de) und einer uns an diesem Tag begleitenden Mutti, hatten wir heute die Gelegenheit das Marmorpalais von innen zu erkunden und zu entdecken. In kindgerechter Wortwahl haben wir viel über den König Friedrich Wilhelm II. von Preußen (1744 – 1797) sein Leben und natürlich auch über das Kind sein, zu dieser Zeit erfahren.

Ein Schloss von innen zu erleben, auch mal die Besenkammer und den Geheimgang zu öffnen und nachzuschauen wie damals der König so lebte, war für alle Kinder der Papageiengruppe des Kinderhaus Fridolin aufregend und spannend. Die Kinder konnten selbst die erfahrene Schlossführerin mit verblüffendem Detailwissen beeindrucken. So war es ganz selbstverständlich das Skulpturen von Bildhauern gemeißelt werden, das Schloss viele Marmorteile, wie Kamine, Fußböden, Säulen und Treppenhäuser besitzt. „Was Puttos sind, wissen wir schon lange! Das hat uns alles Henry beigebracht.“, erklärte Vincent 5 Jahre der überraschten Fachfrau überzeugend. Im großen Festsaal des Schloss wurde dann spontan die tolle Akustik überprüft und unser derzeit meistgesungener Song, Hexe Henriette intoniert. In der Strophe wurde kurzerhand der König eingebaut und seine Körperfülle berücksichtigt! Nach einer einstündigen spannenden Zeitreise in die preußische Geschichte und Architekturkultur wurde ein Wiedersehen mit der Schlossführerin vereinbart. Wir danken an dieser Stelle der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg sowie den engagierten MitarbeiternInnen des Neuen Gartens für die tolle Zusammenarbeit. 

Henry Sawade
Vorstandsvorsitzender des Trägers FidL und
Co-Gruppenerzieher der Papageiengruppe Kinderhaus Fridolin