FidL-Kinderhäuser schließen ab 18. März 2020

Von Mittwoch an (18. März 2020) bleiben alle Schulen und Kindertagesstätten in der Landeshauptstadt Potsdam aufgrund der deutschlandweit steigenden Zahl von Corona-Neuinfektionen geschlossen.

"Die Situation erfordert drastische Maßnahmen, um die weitere Verbreitung des Virus Covid-19 in der Region einzudämmen. Wir wissen um die schwierige Situation, die nun vor uns allen steht. Ich bin mir aber sicher, dass wir gemeinsam sachlich und konstruktiv die Herausforderung meistern. Die Schließungen werden vorerst bis zum Ende der Osterferien am 19. April 2020 angeordnet“, so Oberbürgermeister Mike Schubert.

„Für die Betreuung der Kinder von Eltern, deren Arbeit in strukturrelevanten Berufen unerlässlich ist werden Not-Betreuungseinrichtungen zur Verfügung gestellt“, sagte Mike Schubert. Strukturrelevant sind Berufe im medizinischen Bereich, dem Rettungswesen und der Polizei. „es ist trotz der Schließung der Schulen und Kitas unerlässlich, dass unsere Infrastruktur, vor allem im medizinischen Bereich, weiterhin uneingeschränkt aufrecht erhalten bleibt“, so der Oberbürgermeister.