FidL-Kinderhaus Pipapo in Fahrland eröffnet zum Frühlingsbeginn 2020

Seit März 2019 wird die neue Kita in Fahrland gebaut. Zwischenzeitlich wurde FidL als Träger ausgewählt und in einer Umfrage der Name ausgewählt. Das FidL-Kinderhaus Pipapo sollte zum Jahreswechsel eröffnet werden – nun gibt es allerdings zeitliche Verzögerungen.

Mitte Juni 2019 entschied der Jugendhilfeausschuss der Landeshauptstadt Potsdam, dass FidL die neue Kita in der Fahrländer Gartenstraße betreiben sollte. Im August/September 2019 sollte die neue Einrichtung an FidL übergeben werden. Danach ist mit einem dreimonatigen Betriebserlaubnisverfahren zu rechnen. FidL ging daher von einer Eröffnung im Dezember 2019/Januar 2020 aus.

Nun kommt alles anders: Es ist November 2019. An der neuen Kita wird immer noch gebaut und gewerkelt. Wann konkret die Übergabe an FidL erfolgen kann, wurde FidL durch den Vermieter noch nicht mitgeteilt – wahrscheinlich wird es im Dezember 2019 soweit sein.

Für die Beantragung der Betriebserlaubnis bei der Kita-Aufsichtsbehörde, dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS), fehlen wesentliche Unterlagen. So wurde FidL zwar bereits im Juli 2019 ein Entwurf des Mietvertrages zur Sichtung übersandt, aber wann die Unterzeichnung stattfinden soll, ist zurzeit noch völlig unklar.

FidL wartet ferner auf eine Stellungnahme des Potsdamer Jugendamtes, in der zu den Kitaplatz-Bedarfen in Fahrland Stellung genommen werden muss. Ende August 2019 wurde FidL mitgeteilt, dass keine positive Stellungnahme ausgestellt werden kann, da ein Widerspruch zur Auswahlentscheidung vorliegt. Demnach könne man auch keinen Mietvertrag abschließen.

Diverse Briefwechsel, Telefonate und Gespräche später soll nunmehr Mitte November 2019 eine Vereinbarung zwischen FidL und der Stadt Potsdam unterzeichnet werden, die das ins Stocken geratene Verfahren wieder in Gang bringt.

FidL geht davon aus, dass eine Objektübergabe frühestens im Dezember 2019 erfolgen wird. Das MBJS benötigt, bei Vorliegen aller Unterlagen, zirka drei Monate zur Bearbeitung des Betriebserlaubnisverfahrens. Parallel dazu müssen noch die Möbel und Spielmaterialien beschafft werden. FidL arbeitet hier an einer Beschleunigung des normalerweise fünfmonatigen Verfahrens.

Vor dem Hintergrund dieser aktuellen Entwicklungen müssen wir ehrlicherweise leider mitteilen, dass wir mit einer Eröffnung nicht vor dem 1. März 2020 rechnen. Wir hoffen, dass wir mit Frühlingsbeginn Mitte März 2020 die neue Bildungsstätte in Fahrland mit Kinderlachen und neugierigen kleinen Umweltforschenden betreiben können.

Zum geplanten Aufnahmeprozedere:
Bereits gestellte Aufnahmeanträge bleiben weiterhin gültig - auch wenn Sie  einen Wunschaufnahmetermin vor dem 01.03.2020 angegeben haben.
Aufnahmeantragsschluss
für die Fahrländer Kita ist der 31. Dezember 2019 (Platzvergabe zu Anfang [März?] 2020). Wir informieren Sie bis zum 15. Februar 2020 über das Ergebnis der Platzvergabe per E-Mail.

Im ersten Jahr erfolgt die Belegung sukzessiv, so dass mit der Vollbelegung erst Anfang 2021 zu rechnen ist. Vor diesem Hintergrund wird es mehrere Aufnahmezeitpunkte geben.

Die Möglichkeiten der Belegung sind u.a. auch an das vorhandene Personal geknüpft. Wir können und möchten nur dann Kinder betreuen und begleiten, wenn ausreichend pädagogische Fachkräfte zu Verfügung stehen. Eine genaue Feststellung wie viele Plätze wann im ersten Jahr möglich sind, kann man daher seriös nicht genau treffen.

Die Personalplanung läuft bereits im Hintergrund. Ein Starter-Team aus  empathischen, herzlichen und strukturierten Fachkräften konnten wir schon für die neue Einrichtung in Fahrland gewinnen.

Sollten Sie Ihr Kind bereits angemeldet haben, aber andere Betreuungsmöglichkeiten gefunden haben, informieren Sie uns bitte.

Neueste Impressionen (auch aus dem Gebäudeinneren) gibt es hier.