Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner…*

Liebe Eltern,
Werte Geschäftspartner,
Geschätzte FidL-Freunde,

das Jahr 2011 ist aus meiner Sicht so schnell vergangen, dass ich es kaum glauben kann. Ich denke aber, dass es vielen von uns so geht. Das Tempo, welches wir in unserer gemeinsamen Arbeit vorgelegt haben, ist wohl der eigentliche Grund dafür. Wenn man mal zur Ruhe kommt, sieht man die vielen Veränderungen jedoch ganz deutlich.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei jedem einzelnen FidL-Mitarbeiter, den Eltern, unseren Kooperationspartnern und den FidL-Freunden für ihren persönlichen Einsatz und ihr Engagement bedanken. Es sind die tausend Kleinigkeiten, die jeden Tag immer wieder erledigt werden, die gemeinschaftlichen Anstrengungen etwas Neues zu schaffen und in der Umsetzung dann auch dran zu bleiben, bis sich Erfolg einstellt. Es ist der tägliche individuelle Einsatz jedes Mitarbeiters im pädagogischen, im Versorgungs- und im Bürobereich der dazu geführt hat, das FidL sich so zielgerichtet in kurzer Zeit verändert  - und auch in der Zukunft sich stetig weiterentwickeln wird.

Alle Details an dieser Stelle aufzuzählen würde den Rahmen dieses kleinen, mir aber wichtigen Nachricht sprengen. Als richtunggebend erscheint mir, das nachhaltige, kompetente „Wir“, das dahinter steckt. Dies ist der eigentliche Grund für unsere Erfolge durch Innovationen, Veränderungen unter Wahrung des Selbstverständnisses, inhaltliche Gewinne  - auch aus Niederlagen.

Vor ein paar Tagen besuchte mich ein langjähriger Geschäftspartner, der unsere Entwicklung seit Jahren verfolgt und immer wieder unterstützt hat. Er verglich unseren Weg mit einem Kapitel aus Tom Sawyer und Huckleberry Finn von Mark Twain:

Als Tom wieder nach einer Prügelei mit zerrissenem Hemd heimkommt, muss er zur Strafe Tante Pollys Zaun streichen. Jedes Mal, wenn ein Junge vorübergeht, erklärt Tom, was es für eine Ehre sei, den Zaun streichen zu dürfen. Die Buben fragen, ob sie es auch einmal versuchen dürfen, und so wird der Zaun vollständig gestrichen…

Ich wünsche jedem von uns in den nächsten Wochen ein paar besinnliche Stunden und beruhigend Tage, die den Blick auf das Geleistete schärfen und freue mich auf ein ganz sicher genauso aufregendes Jahr 2012.

Ihr / Euer Henry Sawade
FidL-Vorstandsvorsitzender

* … bis sich die Sache durchgesetzt hat. Mark Twain