Stand zur Rückerstattung Elternbeiträge

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass es Bewegung in Bezug auf die Rückerstattung zu viel entrichteter Elternbeiträge für den Zeitraum vom 01.01.2015-31.07.2018 gibt. Hier erhalten Sie erste Informationen.

Nunmehr steht die grundsätzliche Verfahrensweise fest. Diese ist noch von einigen Faktoren abhängig – u.a. dem Beschluss des Nachtragshaushaltes durch die Stadtverordneten. Dennoch wird es voraussichtlich ab Februar 2019 die Möglichkeit geben, Anträge zu stellen. Die Berechnung und Auszahlung soll voraussichtlich ab Juni 2019 erfolgen können.

Weitergehende Informationen dazu finden Sie in dem unterstehenden Schreiben von Frau Noosha Aubel, Beigeordnete für Bildung, Kultur, Jugend und Sport.

Wir möchten die Möglichkeit nutzen, um Ihnen für Ihre Geduld und Ihr Entgegenkommen zu danken!

Zur fehlerhaften Berechnung der Elternbeiträge führten mehrere Umstände. Einer davon war sicherlich auch, dass die freien Träger der Jugendhilfe – und dies schließt FidL ausdrücklich ein – vereinfacht gesagt, die von der Stadtverordnetenversammlung beschlossenen Elternbeitragstabellen „hingenommen“ haben. In dem -vom Kita-Elternbeirat der Stadt Potsdam angestoßenen- Prozess wurden an mehreren Stellen Punkte deutlich, die einer grundsätzlichen Überarbeitung/Erneuerung bedürfen. Sei es auf Landesebene das Kita-Gesetz oder auf Trägerebene das Vertragswerk. Nichtsdestotrotz hat auch FidL durch die Anwendung der fehlerhaften Beitragstabelle den Fehler fortgesetzt. Dafür möchten wir uns bei Ihnen entschuldigen und hoffen, dass wir die Unannehmlichkeiten so gering wie möglich halten können.

Sobald weitere neue Informationen z.B. zur Antragstellung vorliegen, werden wir Ihnen dies umgehend mitteilen.

Markus Weyh
Geschäftsführer