Antragstellung bis 30.10.2019 & Allgemeines

FidL übernimmt Verantwortung und zahlt zu hohe Elternbeiträge für den Zeitraum vom 01.01.2015 bis zum 31.07.2018 zurück.

Hier kann der notwendige Antrag auf Rückerstattung der Elternbeiträge hier heruntergeladen werden.

Bitte verwenden Sie für die Beantragung bei FidL ausschließlich den von FidL vorbereiteten Antrag, da dort die Trägerangaben bereits eingetragen sind. Außerdem ist es komfortabel: wenn Sie das pdf-Formular gleich am Rechner ausfüllen, füllen sich einige Angaben in die Anlagen automatisch aus. Inhaltlich gibt es keine Änderungen zu dem Antrag der Stadt Potsdam.

Diesen unterzeichneten Antrag schicken Sie bitte im Original per Post bis zum 30.10.2019 (Posteingang bei FidL) an:

FidL-Geschäftsstelle
Alleestraße 1
14469 Potsdam

Bitte beachten Sie außerdem, dass für den Zeitraum 01.01.2017 - 31.07.2018 betreute Kinder in der Kindertagespflege ein Antrag an die Landeshauptstadt Potsdam bis zum 31.10.2019 zu stellen ist. Diesen können Sie an folgende Adresse schicken:

Landeshaupstadt Potsdam
Fachbereich Bildung, Jugend und Sport
AG Kita-Finanzierung
Stichwort: Antrag Beitragsrückzahlung Kindertagespflege
Friedrich-Ebert-Straße 79/81
14469 Potsdam

Über den aktuellen Stand informieren wir auf dieser Seite sowie auf Facebook und bei Twitter.

Gern können wir Sie in einem persönlichen Gesprächstermin beraten. Zur Terminvereinbarung oder für andere Anfragen nuttzen Sie bitte folgende E-Mail elternbeitrag(bei)fidl(punkt)de.

Weitere Informationen finden Sie hier:
https://www.potsdam.de/kita-elternbeitraege-potsdam/page/0/1

Ablauf - Wie geht's weiter?

FidL prüft im ersten Schritt in einer Vorprüfung, ob alle formalen und sachlichen Punkte für eine Rückzahlung vorliegen. Dies sind z.B. alle Unterschriften, Prüfung zu den Angaben des Betreuungszeitraums und der Einrichtung.

Im nächsten Schritt wird der Antrag von einer/einem Mitarbeiter/in der Landeshauptstadt Potsdam die Abgeltungsvereinbarung unterzeichnet. Sobald die Abgeltungsvereinbarung unterzeichnet ist, erfolgt die Berechnung der Rückzahlungshöhe. Dies muss intern geprüft und freigegeben werden. Danach erhalten die Eltern einen Brief/Mail zur Festsetzung sowie die unterzeichneten Unterlagen.

Im nächsten Schritt erfolgt die Auszahlung. Dies ist zum einen abhängig von der Zurverfügungstellung der Mittel durch die Landeshauptstadt Potsdam. Ein erster Abschlag ist bei FidL eingegangen und steht zur Verfügung. Ferner wird die Bearbeitung bei FidL durch noch einen Moment in Anspruch nehmen. Dieser ganze Prozess bindet die FidL-Verwaltung sehr stark ein. Trotzallem müssen und wollen wir unseren Beschäftigten Sommer-/Herbsturlaub gewähren. Wir haben Vorkehrungen getroffen, dass die Prozesse reibungslos ablaufen. FidL geht davon aus, dass im Oktober 2019 die ersten Auszahlungen erfolgen.

Allerdings können wir keine konkrete Termine für die Bearbeitung nennen. Gehen Sie bitte davon aus, dass von der Antragstellung bis zum Erhalt des Rückzahlungsbetrages zirka 2 bis 3 Monate vergehen können. Wir bitten Sie daher um Ihr Verständnis.

Von Anfragen zum Stand des laufenden Verfahrens bitten wir daher Abstand zu nehmen.

Gern können wir Sie in einem persönlichen Gesprächstermin beraten. Zur Terminvereinbarung oder für andere Anfragen nuttzen Sie bitte folgende E-Mail elternbeitrag(bei)fidl(punkt)de.

Rückzahlung Elternbeiträge

Kontakt:
FidL – Frauen in der Lebensmitte e.V.
Alleestraße 1
14469 Potsdam
T: 0331 86 75 00 87
F: 0331 86 75 00 92
elternbeitrag(bei)fidl(punkt)de

Ansprechpartner:
Frau Stephanie Felgner
Herr Markus Weyh

Hintergrund:
Elternbeiträge für den Zeitraum 01.01.2015-31.07.2018

Antragsfrist:
30.10.2019 (Eingang bei FidL)

Hier ist das
FidL-Antragsformular